Mit freundlicher Unterstützung von:
Home > ExpertInnen-Rat > Expertinnen-Interview mit Claudia Tastel
stp-baby Redaktion
20. January 2018

STARKKLAR: BUCHHALTUNGSSERVICE FÜR FREELANCER-MAMAS UND GRÜNDERINNEN

Bilanzbuchhalterin und Steuer-Expertin Claudia Tastel im stp-baby Interview

StarkKlar ins Geschäftsjahr: Claudia Tastel ist selbständig - mit ihrem Bilanzbuchhaltungsservice speziell für selbständig tätige Mütter. Auch Mamas, die gerade überlegen, sich selbständig zu machen sowie solche, die gerade erst beim Gründen sind, sind bei der Steuer-Expertin und Online-Trainerin - die auch selbst Mama ist - gut aufgehoben. Sie bietet ihre Services nicht nur an ihrem Firmen-Sitz Zwettl an, sondern auch online und telefonisch - und somit österreichweit. Wir haben die Zahlen-Bändigerin natürlich interessiert zum Interview gebeten. Übrigens:Alle Daten rund um Claudia und ihr StarkKlar-Unternehmen findet ihr auch in unserer Datenbank.

Claudia, du bietest ein sehr breites Angebotsspektrum, wo für jede Selbständige (natürlich auch für Nicht-Mütter!) etwas dabei ist. Welche Angebote werden am besten angenommen?

"Am liebsten werden das Gründungs- und das Buchhaltungspaket genommen. Viele Neugründerinnen möchten sich einmal einen Überblick verschaffen, was auf sie zu kommt. Und vor allem am Anfang selbst die Buchhaltung erledigen können. Ich finde das auch ganz wichtig, damit man ein Gefühl für dein Unternehmen bekommt."

Welche Fragen tauchen besonders häufig auf?

"Wie kann ich starten, wenn ich nebenbei noch angestellt bin - und was muss ich beachten bei der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft. Und wie kann ich mir die Einkommensteuer ungefähr berechnen, damit ich am Jahresende keine böse Überraschung erlebe. Weiters werde ich immer gefragt, welche Betriebsausgaben abgesetzt werden können. Da gibt es so viele, an die meine Klientinnen am Anfang gar nicht denken."

Wie häufig erlebst du den „Schuhkarton“-Klassiker eigentlich in der Praxis? Gibt es dieses beliebte Chaos-System heutzutage überhaupt noch?

"Oh ja, das gibt’s leider noch! Aber ich habe schon viele motivierte Klientinnen, die die Belege selbst sortieren. Denn dadurch ersparen sie sich ja auch Geld: Sie kennen ihre Belege am besten und ich schule sie, wie die Sortierung richtig erfolgen soll - und dann klappt das auch. Sie brauchen nur etwas Zeit und Geduld."

Worüber sind deine Klientinnen am meisten froh, dein Service betreffend?

"Erstens einmal, dass ich sie verstehe: als Frau, als Unternehmerin und als Mama. Und dass ich flexible Arbeitszeiten habe und gerne auch einmal am Abend oder am Wochenende mit ihnen arbeite. Ich berate ja auch häufig online - und biete Online-Workshops an. Darüber sind meine Klientinnen sehr dankbar, denn sie können sich die Zeit flexibel einteilen - und es macht auch nichts, wenn die Kinder dabei sind oder gestillt werden. Übrigens lohnt sich ein Blick auf meine Facebook-Site, denn hier sind laufend alle aktuellen Workshops zu finden."

Seit wann betreibst du dein eigenes Business? Gab es auch für dich den einen oder anderen Stolperstein am Weg zur Selbständigkeit? Wie hast du die Firmen-Gründung mit deiner kleinen Tochter hinbekommen?

"Gegründet habe ich mein Unternehmen einen Monat, bevor ich schwanger wurde. Da war ich noch in einem Dienstverhältnis. Ich dachte immer, ich kann mich nur selbstständig machen, wenn mein Wunschkind auf der Welt ist. Durch eine Fehlgeburt entschloss ich mich dann, den Schritt in die Selbstständigkeit doch zu wagen - und dann kündigte sich auch schon meine Tochter Belinda an. Während der Schwangerschaft und die ersten Monate nach der Geburt ging gar nichts. Belinda benötigte all meine Energie. Als sie dann ein Jahr wurde, begann ich wieder vermehrt zu arbeiten - und bis heute arbeite ich viel online, damit ich meinen kleinen Schatz nicht abgeben muss. Und dank meinem Mann funktioniert das gut.

Die größten Stolpersteine waren, sowohl unserem Kind als auch meinem Business gerecht zu werden. Und auch den Klientinnen mitzuteilen, dass ich nur zu bestimmten Zeiten arbeiten kann. Das war am Anfang sehr schwierig für mich."

Was sind für dich bei der Selbständigkeit die Vorteile im Vergleich zu einer Anstellung, die du ja auch lange Zeit erlebt hast?

"Ich kann nun endlich meine eigenen Ideen einbringen - und mich um jene Zielgruppe kümmern, die mir besonders am Herzen liegt, nämlich Frauen und im Speziellen Mamas: Denn die werden in der Steuerberatung normalerweise komplett vergessen. Ich kann mir mit Belinda die Tage so einteilen, dass es für uns beide passt, kann auch einmal unter der Woche einen Ausflug mit ihr machen und habe dann später kein Problem, wenn Ferien sind. Und … ich kann sie lange schlafen lassen, denn sie ist eine Spätaufsteherin - derzeit!"

Und wo liegen die Risiken am Freelancer-Sein, deiner Meinung nach?

"Ich finde es wichtig, sich zu überlegen, ob man sich neben einem Angestellten-Verhältnis selbstständig machen oder gleich durchstarten möchte. Eine gewisse finanzielle Basis wird benötigt, Mut und Zuversicht und vor allem auch Rückhalt vom Partner. Das ist bei mir das Um und Auf und darüber bin ich sehr dankbar!"

Abschließend: Wie würdest du die Frauen, die wie du Mutter und selbständig tätig sind - oder mit einer Unternehmensgründung liebäugeln - in ihrem Tun motivieren?

"Nie ihren Traum aufgeben! Und wenn finanzielle Unsicherheiten bestehen, dann lieber erst nebenbei starten. Und ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren: Wenn man etwas wirklich möchte und ganz intensiv spürt, dann schafft man das auch. Es gibt dazwischen immer Durststrecken, auch bei mir. Da kommen dann wieder Zweifel, ob das alles richtig ist. Aber ja - es ist richtig! Und es zahlt sich wirklich aus. Und es ist wirklich toll, wenn ich meinem Kind als Mama vorlebe, dass ich meine Träume und Wünsche nie aufgebe, alles schaffen kann und immer weitermache."

Danke für das Interview, liebe Claudia! Und wir gehen jetzt mal, nun - unsere Schuhschachtel aussortieren ... ;-)

Mehr zum Thema:
SemTeo Fitness
Teodora Nikova realisiert ein Fitness-Center für Klein und Groß in St. Pölten.
Stoffwindelshop.at-Betreiberin Stefanie und Tochter
Stoffwindelshop.at-Betreiberin Stefanie legt alle Fakten auf den (Wickel-)Tisch.
Cranio Sacrale bei Babys
Expertin Sonja Kainz erläutert, wie Cranio Sacrale und Kinesiologie Babys hilft.